Donnerstag, 13.11.2014

Zuhause alt werden: Aktionstag am 23.11. in Olfen

In den eigenen vier Wänden alt werden – selbst wenn sich im Alter körperliche Gebrechen oder geistige Einschränkungen einstellen – diesen Wunsch hegen wohl die allermeisten von uns. Bei einem umfassenden Informationstag geht es am 23. November in Olfen um alle Aspekte, die mit diesem Thema zusammenhängen.

Klicken um Bild zu vergrößern

Freuen sich auf einen prall gefüllten Info-Tag: oben v.l.n.r. Walburga Niemann, Josef Himmelmann, Kornelia Kruse, Elke Dieker, Sabine Roack, Mechthild Schweck, Anne Behr. Unten Vertreter des Abiturjahrgangs der Gesamtschule.

Zusammen mit dem Kreis Coesfeld, der Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige in Olfen und der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Coesfeld e.V. organisiert die Stadt Olfen dazu am Sonntag den 23. November 2014 von 11 bis 17 Uhr in der Olfener Gesamtschule einen Informationstag mit dem Titel: „Zuhause alt werden".

Eine Ausstellung unterschiedlichster technischer Hilfsmittel, zahlreiche Informations- und Präsentationsstände sowie Expertinnen und Experten, die in persönlichen Gesprächen für Fragen zur praktischen Umsetzung und zu Finanzierungsmöglichkeiten von Anpassungsmaßnahmen zur Verfügung stehen, erwarten die Besucher ebenso wie eine Ausstellung, in der die Besucher die vielen praktischen Hilfsmittel für ein altersgerechtes Wohnen ausprobieren und anfassen können und gleichzeitig viele Tipps für die Gestaltung einer altersgerechten Wohnung erhalten. Während des ganzen Tages werden außerdem interessante Fachvorträge mit namhaften Referenten zu den Themen "Logopädie", "Pflegefall - was nun?" und "Haushaltshilfen aus Osteuropa" angeboten.

Mit dabei sind auch Vertreter verschiedener Vereine und Institutionen, denn was wären alle pflegerischen und technischen Angebote, ohne das Miteinander und das Aufrechterhalten sozialer Kontakte? Mit dem Engagement des Ehrenamts vor Ort wird das Gemeinschaftsleben als wichtiger Anker im Alltag in unserer immer „älter werdenden“ Gesellschaft aktiv unterstützt und vorangetrieben.

"Wir möchten mit diesem Tag wichtige Informationen für Betroffene und Angehörige geben und ganz konkrete, praktische Hilfsmittel gebündelt vorstellen", sagt Anne Behr von der Stadtverwaltung Olfen. Und natürlich könne der Tag genutzt werden, Kontakte zu allen Beteiligten zu knüpfen, um im Nachgang des Informationstages gemeinsam individuelle Lösungen für ganz persönliche Situationen zu erarbeiten.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt an diesem Tag der Abiturjahrgang der Wolfhelmgesamtschule - Gesamtschule der Stadt Olfen, der damit seine Kasse für die Abiturfeier auffüllen möchte.

Das Programm zum Herunterladen