Schlösser- und Burgenregion Münsterland

Die „100 Schlösser Route“ ist einer der beliebtesten Themenradwege Deutschlands. Die Strecke verbindet Burgen, Schlösser und Herrensitze in der Region. Der Münsterland e.V. hat die Route im Zuge der Regionale 2016 weiterentwickelt und möchte sie künftig für Radfahrer noch interessanter machen sowie neue Wertschöpfungsmöglichkeiten erschließen. Hierfür werden unter anderem ein neues Informations- und Leitsystem erstellt und die Befahrbarkeit und Sicherheit vorhandener Fahrradwege verbessert.

Mit Burg- und Schlossherren sowie ansässigen Unternehmen laufen zudem Planungen, wie die Bauwerke für Besucher besser zugänglich und interessanter inszeniert werden können – zum Beispiel durch neu konzipierte Führungen oder besondere Übernachtungsangebote. Das Projekt besitzt damit das Potential, die Route und die Region für Besucher und Gäste noch interessanter zu machen und das Münsterland als Lebens-, Tourismus- und Wirtschaftsstandort zu stärken.

Das Vorhaben ist eng verknüpft mit einem weiteren Regionale 2016-Projekt: Mit der „WasserBurgenWelt“ wird die Burg Vischering in Lüdinghausen zu einem Knotenpunkt der 100 Schlösser Route ausgebaut. Sie ist künftig Anlaufstelle für ein Burgherrennetzwerk, das Besitzer und Betreiber neu gegründet haben, um künftig intensiver zusammenzuarbeiten und touristische Angebote zu verbessern und gemeinsam zu vermarkten. Auf diesen Entwicklungen aufbauend hat der Münsterland e.V. das Projekt Schlösser- und Burgenregion angestoßen.

In enger Zusammenarbeit mit den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie der Stadt Münster wurde hierfür in zwei Schritten ein Masterplan erarbeitet: Zunächst wurde in Expertengesprächen und mit Hilfe einer Online-Befragung die Ist-Situation analysiert, um anschließend in Workshops und Kreativwerkstätten Ideen und Verbesserungsvorschläge für die Schlösser- und Burgenregion im Allgemeinen und speziell die 100 Schlösser Route zu sammeln. Der hieraus entstandene Masterplan ist Grundlage für die Maßnahmen, die bis Ende 2020 umgesetzt sein sollen.

Seine Premiere hat bereits der „Schlösser- und Burgentag Münsterland“ gefeiert. 35 Schlösser und Burgen öffneten am an einem Wochenende im Juni 2017 ihre Tore und luden zu besonderen Angeboten ein. Die Veranstaltung ist ein Beispiel für die enge Zusammenarbeit im Projekt und die mit dem Burgherrennetzwerk. Der Schlösser- und Burgentag soll künftig jährlich ausgerichtet werden.

Mit der Schlösser- und Burgenregion baut das Münsterland eine seiner Kernkompetenzen weiter aus: Als Fahrrad- und Wohlfühldestination ist die Region bekannt und wird bei Gästen aus Nah und Fern geschätzt. Dafür hat auch die 100 Schlösser Route gesorgt, die jetzt eine Frischzellenkur erhält und nachhaltig weiterentwickelt wird.

Projektträger

Münsterland e.V.

Ansprechpartner

Münsterland e.V.
Michael Kösters
koesters@muenster-
land.com