Kult - Kultur und lebendige Tradition

Identität und Heimatgefühl sind eng verbunden mit der Geschichte und Kultur einer Region und ihrer Menschen. Der Kreis Borken und die Stadt Vreden wollen unter aktiver Beteiligung der Bevölkerung mit "Kult" (ehemaliger Projektname "Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland") einen kulturellen Knotenpunkt schaffen, der die Kulturgeschichte der Region bewahrt und für die Gestaltung der Zukunft zugänglich macht.

Die Idee ist anspruchsvoll: Vier bestehende kulturelle Institutionen– das Hamaland-Museum, die Archive des Kreises Borken und der Stadt Vreden sowie das Landeskundliche Institut Westmünsterland – sollen unter einem Dach gebündelt und mit vielen kulturellen sowie kulturgeschichtlichen Institutionen der Region vernetzt werden.

Das Ziel: Ein grenzüberschreitender Knotenpunkt als umfassendes „historisches Gedächtnis“ der Region, das zur regionalen Profilschärfung der Kultur- und Bildungslandschaft beiträgt. Fachleute aus verschiedenen Bereichen sollen hier in Zukunft Ausstellungen, Führungen, Projekte, Lernmodule für Schulen und Publikationen zielgruppengerecht erarbeiten. In einem „Labor für Zukunftsfragen“ soll die Kulturgeschichte als Basis für die Auseinandersetzung mit künftigen Herausforderungen der Region dienen.

Die inhaltliche Zusammenführung und Erweiterung wird sich am Standort Vreden auch baulich niederschlagen: Das Hamaland-Museum soll für die neuen Inhalte umgebaut und erweitert werden – in enger Verzahnung mit den aktuellen Überlegungen rund um die städtebauliche Entwicklung des Vredener Museumsquartiers.

  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern

Projekt-Bausteine

  • Zusammenführung von vier bestehenden Einrichtungen zu einem neuartigen historischen Gedächtnis und kulturellen Knotenpunkt.
  • Systematische digitale Erschließung der vorhandenen Archivbestände und Schaffung eines virtuellen Kulturforums, in das sich auch andere Einrichtungen einbringen können.
  • Drehscheibe für die kulturelle Bildung im westlichen Münsterland: Unterstützung von anderen Einrichtungen bei der Professionalisierung und auf dem Weg zum außerschulischen Lernort.
  • Ertüchtigung und bauliche Erweiterung der bestehenden Einrichtungen am Standort Vreden und Verbindung mit kulturhistorisch bedeutenden Orten in der Stadt.

    Weitere Informationen

    Für weitere Informationen besuchen Sie die Internetseite des Projektträgers: www.kulturhistorisches-zentrum.de

    Projektträger und Ansprechpartner

    Kreis Borken
    Dr. Ansgar Hörster
    E-Mail: a.hoerster(at)kreis-borken.de
    Fon: 02861/82-1115


    Ansprechpartner Regionale 2016 Agentur:
    Michael Führs
    E-Mail: michael.fuehrs(at)regionale2016.de
    Fon: 02863/38398-12