Aktive Mitte Selm

Die Stadt Selm ist Stärkungspakt-Kommune. Trotz dieser schwierigen finanziellen Ausgangssituation will die Stadt in engem Schulterschluss von Politik, Verwaltung, Bürgerschaft und Wirtschaft eine aktive und strategische Stadtentwicklung vorantreiben.

Projektraum ist die Stadtmitte Selms. Beispielhaft soll hier aufgezeigt werden, wie trotz der eingeschränkten Handlungsfähigkeit der öffentlichen Hand private Investitionen angeregt, bürgerschaftliches Engagement unterstützt, Projekte aktiv initiiert und in direktem Austausch mit der Zivilgesellschaft zukunftsfähige Zielvorstellungen und Arbeitsprozesse in der Stadtentwicklung vorangetrieben werden können.

Ziel der Projektidee ist es, die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt durch ein neues Miteinander langfristig zu stärken, neue Formen der Zusammenarbeit zu erproben und Handlungsfähigkeit zurück zu erlangen. Die "Aktive Mitte Selm" setzt dabei mit den Bausteinen "Auenpark Selmer Bach", "Campus Selm", "Neue Stadt am Wasser" und "Burg Botzlar" entscheidende Signale für die Stadtentwicklung und möchte dabei ein Beispiel für Kommunen geben, die vor vergleichbaren Herausforderungen stehen.

  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern

Projekt-Bausteine

  • Auenpark Selmer Bach: Der Selmer Bach fließt derzeit noch technisch verbaut und unscheinbar durch die Landschaft. Der Bach soll renaturiert werden und entlang des Baches sollen Grünflächen sowie Spiel- und Naherholungsangebote entstehen. Neue Wege schaffen Verbindungen zu den Nachbarsiedlungen.
  • Campus Selm: Innerhalb der Aktiven Mitte liegt zentral das Areal des Campus Selm. Bildungs-, Betreuungs- und Sportangebote sowie besondere Wohnformen für alle Generationen sollen hier entstehen. Durch neue Wege und Freiflächen soll der Campusplatz künftig der Mittelpunkt der Aktiven Mitte werden. Geplant ist im Regionale-Zeitraum auch ein "temporäres Haus der Wirtschaft" gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Bildung
  • Neue Stadt am Wasser: Auf einer am Selmer Bach gelegenen 15 Hektar großen Agrarfläche soll langfristig ein lebendiges Wohnviertel entstehen. Die Bebauung wird als private Maßnahme erfolgen und soll in Sachen Qualität und Nachhaltigkeit Standards setzen.
  • Burg Botzlar: Im Rahmen des Landesprogramms „Initiative ergreifen“ entwickelt die Bürgerstiftung die Burg zu einem „Ort des bürgerschaftlichen Engagements“. Mehrere Nutzungsideen sind im Gespräch. Für die neue Nutzung wird Burg auch baulich fit gemacht, sodass die energetische Optimierung, eine barrierefreie Erschließung und der Umbau der Burg geplant sind.

    Projektträger und Ansprechpartner

    Stadt Selm
    Thomas Wirth
    E-Mail: t.wirth(at)stadtselm.de
    Fon: 02592/69 238


    Ansprechpartner Regionale 2016 Agentur
    Daniel Fühner
    E-Mail: daniel.fuehner(at)regionale2016.de
    Fon: 02863/38398-23