Wohnen mit (Mehr-) Wert! - Alte Wohngebiete werden zukunftsfit

Der demografische Wandel macht an den Grenzen des westlichen Münsterlandes nicht Halt. Auch wenn die Entwicklungen hier noch nicht so deutlich spürbar sind wie in vielen anderen Regionen, müssen sich die Städte und Gemeinden schon heute mit den Folgen einer absehbar deutlich alternden und stagnierenden Bevölkerung auseinandersetzen.

Eine besondere Herausforderung stellen in diesem Zusammenhang die großen Ein- und Zweifamilienhausgebiete der 1950er- bis 1970er-Jahre dar, die es in allen Städten und Gemeinden der Region gibt. Die Gebiete haben häufig eine sehr gute Lage im Stadtgebiet, aber die Häuser sind für eine alternde Bevölkerung vielfach nicht geeignet, es fehlt an alternativen Wohnangeboten und auch im öffentlichen Raum gibt es häufig Anpassungsbedarf.

Hier setzt die Projektidee „Wohnen mit (Mehr-)Wert!“ an: Die Stadt Billerbeck will einem Wertverfall von Immobilien in diesen Gebieten präventiv entgegenwirken, um mögliche negative Auswirkungen für die ganze Stadt zu vermeiden – z. B. sinkende Investitionsbereitschaft, die verminderte Auslastung öffentlicher Infrastruktur (mit steigenden Pro-Kopf-Kosten), Imageverlust, Leerstände in Zentrumsnähe und Flächenverbrauch durch Neubaugebiete.

Die werterhaltende Weiterentwicklung soll anhand eines exemplarischen Wohngebiets – dem Kerkeler – erprobt werden, das in einem breit angelegten Beteiligungsprozess gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern im Sommer 2014 ausgewählt wurde. Alle Beteiligten betreten dabei Neuland, denn Patentrezepte für die Weiterentwicklung der alten Baugebiete gibt es nicht. Stattdessen wird in Billerbeck nach den Themen und Ansätzen gesucht, die für die Bürgerinnen und Bürger einen Nutzen bringen.

Das Projekt "Wohnen mit (Mehr-)Wert" fügt sich in der Projektaufruf "Innen leben – Neue Qualitäten entwickeln!" der Regionale 2016 ein.

  • Klicken um Bild zu vergrößern

  • Klicken um Bild zu vergrößern

  • Klicken um Bild zu vergrößern

Projektträger und Ansprechpartner

Stadt Billerbeck
Bürgermeisterin Marion Dirks
E-Mail: dirks(at)billerbeck.de
Fon: 02543/73-18


Ansprechpartner Regionale 2016 Agentur:
Sebastian Niekamp
E-Mail: sebastian.niekamp(at)regionale2016.de
Fon: 02863/38398-22