ZukunftsLAND verbindet!

Den kommunikativen Abschluss der Regionale 2016 bildete das Präsentationsjahr von Ende April 2016 bis Ende Juni 2017. Hier fanden die jahrelange Planung, Vorbereitung und Arbeit vieler Mitstreiter mit der öffentlichen Präsentation der Projekte ihren Höhepunkt. Als Leistungsschau stellte das Präsentationsjahr unter dem Motto „ZukunftsLAND verbindet“ die Projekte ins Rampenlicht und machte deutlich: Das westliche Münsterland hat mit der Regionale 2016 an vielen Stellen mit innovativen und zukunftsweisenden Vorhaben Neuland betreten. Die Region ist auf dem Weg, ZukunftsLAND zu werden!

Zahlreiche Projektträger nutzten die Chance, ihr Projekt mit Veranstaltungen und Angeboten erlebbar zu machen. Das Spektrum umfasste verschiedene Formate unterschiedlicher Größenordnung, wie zum Beispiel Projekttage, Bürgerfeste, Kulturveranstaltungen, Baustellenführungen oder Mitmach-Aktionen.

Die ZukunftsLANDpartien

Darüber hinaus ergänzte die Regionale 2016 Agentur das Programm des Präsentationsjahres um eigene zentral gesteuerte Formate, um Interessierte auch über kommunale Grenzen hinweg zusammenbringen:

  • Die erste ZukunftsLANDpartie Ende April 2016 markierte zugleich den Auftakt des Präsentationsjahres. Rund 600 Gäste aus der „Regionale-Familie“ kamen auf dem Gelände der Krampe Fahrzeugbau GmbH im Coesfelder Industriepark Nord.Westfalen zusammen, um gemeinsam mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft das Präsentationsjahr „anzupfeifen“. Bürgerinnen und Bürger hatten am darauffolgenden dezentralen Eröffnungswochenende die Gelegenheit, Regionale 2016-Projekte vor Ort zu erleben.
  • Die zweite ZukunftsLANDpartie fand Mitte September 2016 im kubaai-Areal in Bocholt statt. Der Samstag stand dabei im Zeichen der Jugendkultur: Mit dem „Backyards-Festival“ fanden die an verschiedenen Orten in der Region vorangegangenen Schulhofkonzerte einen passenden Abschluss. Am Sonntag wurde ein buntes Familienprogramm mit Musik, Mitmachaktionen und Talk geboten. Den Abschluss bildete ein Konzert der niederländischen Musikerin „WENDE“.
  • Die finale ZukunftsLANDpartie bildete den offiziellen Abschluss des Präsentationsjahres. Ende Juni 2017 warfen 300 Gäste aus der Regionale 2016-Familie einen Blick zurück auf eine erfolgreiche Regionale 2016 im westlichen Münsterland. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch der „Regionale-Staffelstab“ an die Region Ostwestfalen-Lippe weitergegeben, die unter dem Motto „Das neue UrbanLand“ Ausrichter der Regionale 2022 ist.
  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern
  • Klicken um Bild zu vergrößern

Reisen ins Unbekannte

Neben den ZukunftsLANDpartien waren die „Magical Münsterland Touren“ und die "Blind Dates mit der neuen Heimat"  wiederkehrende Angebote im Präsentationsjahr. Während bei den Blind Dates das Kennenlernen der Region und die Begegnung mit Menschen im Mittelpunkt standen, ermöglichten die „Magical Münsterland Touren“ einen besonderen Kulturgenuss: Gemeinsam mit dem Location-Theater „Freuynde + Gaesdte“ aus Münster fuhren die Teilnehmer in der Regel per Bus zu Projektorten der Regionale 2016. Eine eigens entwickelte Inszenierung verband die Orte. Beide Reiseformate nutzten das Überraschungsmoment: Da der Tourverlauf im Vorfeld nicht bekannt war, zeichneten sich die Reisen durch gespannte Erwartung, Offenheit und Vorfreude aus. Sie setzten Regionale 2016-Orte in Szene, die üblicherweise nicht auf dem Freizeitprogramm der Teilnehmer standen.

Das Finale

Das Finale des Präsentationsjahres im Juni 2017 wurde zudem an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden an ausgewählten Projektorten inszeniert. Der „Sommerabend am kult“ in Vreden mit einer spektakulären Videoprojektion an der Fassade des neuen Kultur- und Bildungshauses, die Lichtinszenierung in der WasserBurgenWelt anlässlich des ersten münsterlandweiten Schlösser- und Burgentags und das Steverauenfest in Olfen mit „Rudelsingen“ lockten zahlreiche Besucher an und rückten die Projekte in ein besonderes Licht.

Mehr als 270 Veranstaltungen

Die Bilanz des Präsentationsjahres kann sich sehen lassen: Mehr als 270 Veranstaltungen wurden auf die Beine gestellt, haben das ZukunftsLAND zum Strahlen gebracht und viele Menschen erreicht. Die Projektträger haben sich auf den „Ausnahmezustand“ eingelassen und mit zahlreichen kleinen und großen Beiträgen ihren Teil zum Gelingen des Präsentationsjahres beigetragen. Wie die gesamte Regionale 2016 war auch das Präsentationsjahr ein großes Gemeinschaftswerk. Es war Schlusspunkt und Höhepunkt der öffentliche Diskussion und Präsentation des Prozesses und der Projekte.

Seitenanfang