Montag, 04.07.2016

Theaterfestival HEIMspiel feiert Premiere im Münsterland

Sieben Ensembles, sieben Theaterstücke, sieben Spielorte: Mit dem Theaterfestival HEIMspiel steht ein nicht alltägliches Kulturprojekt in den Startlöchern. Am 8. Juli fällt der Premieren-Vorhang in Münster. Weitere Auftritte folgen bis zum 20. August im westlichen Münsterland: in Hünxe, Lüdinghausen, Olfen, Vreden, Havixbeck und Dingden. Die Idee zum HEIMspiel-Festival ist im Zuge der Regionale 2016 entstanden.

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Zeha Schröder ist einer der Initiatoren. Er leitet seit siebzehn Jahren das Locationtheater „Freuynde + Gaesdte“ in Münster. Gemeinsam mit Konrad Haller vom Kammertheater "Der kleine Bühnenboden" in Münster hat er das Festival konzipiert und geplant. Die Idee: Theatergruppen spielen an ungewöhnlichen Orten in der Region. Die Stücke sind kein Standard, sondern werden auf die jeweiligen Spielorte und deren Geschichten angepasst. „Wir werden die eine oder andere Überraschung im Gepäck haben, so viel kann ich verraten. Verbindendes Thema aller Stücke ist die Heimat. Fragen wie: Warum fühle ich mich an einem Ort wohl oder auch nicht? Warum ist mir ein bestimmter Ort zur Heimat geworden – oder auch fremd?“, erklärt Schröder.

Gefördert wird HEIMspiel vom NRW-Kulturministerium im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik. Auch die Sparkasse Westmünsterland unterstützt das Theaterfestival. Darüber hinaus ist die Regionale 2016 im westlichen Münsterland einer der Partner. Im Zuge des NRW-Förderprogramms entsteht derzeit eine Vielzahl an Zukunftsprojekten in der Region. „Nicht nur diese Projekte sind besonders, sondern auch die Orte, an denen sie entstehen. An diesen Projektorten eigens konzipierte Stücke aufzuführen, ist eine reizvolle Herausforderung“, erklärt Zeha Schröder. So ist beispielsweise vom 21. bis 23. Juli die Burg Vischering in Lüdinghausen Spielort für das Stück „Vom Leben und Sterben“. Die Burg bietet nicht nur eine besonders stimmungsvolle Kulisse für die Theateraufführung. Sie ist auch Teil des Regionale 2016-Projektes „WasserBurgenWelt“ und wird zu einem zeitgemäßen Wissens- und Erlebnismuseum erweitert. Ein weiterer Spielort ist das "Berkelkraftwerk" in Vreden. Vom 4. bis 7. August wird hier das Stück „UmBruch“ aufgeführt. Ein kultureller und städtebaulicher Umbruch ist nur wenige Schritte entfernt zu sehen. In Vreden wird derzeit am „kult“ gebaut: Es entsteht ein Gebäude, das (Heimat-)Geschichte der Region erlebbar machen und neue Angebote für Bürgerinnen und Bürger bieten wird.

„Ich bin sehr gespannt auf die Theateraufführungen und die beteiligten Ensembles. Das Festival ist auch Ausdruck für eine Form von neuer Zusammenarbeit mit ganz viel Mut und Kreativität. Dass mehrere der Spielorte auch Regionale 2016-Projektorte sind, freut mich natürlich besonders“, sagt Uta Schneider, Geschäftsführerin der Regionale 2016 Agentur. Ab sofort läuft der Vorverkauf für die Aufführungen. Die Tickets zu Preisen zwischen – je nach Aufführung – 12 und 18 Euro (ermäßigt zwischen 7 und 12 Euro) sind erhältlich unter 02591-2539976.

Die Aufführungen im Überblick

  • 8. – 10. Juli, Freilichtmuseum Mühlenhof, Münster: echtzeit-theater zeigt: Hänsel und Gretel. Freitag, 8. Juli 2016, 19 Uhr; Samstag, 9. Juli 2016, 15 Uhr; Sonntag, 10. Juli 2016, 11 Uhr.
  • 14. – 16. Juli, Pankok-Museum Haus Esselt, Hünxe: Freuynde + Gaesdte zeigt: Stillleben mit Leiche. Donnerstag, 14. Juli, 2016 19 Uhr; Freitag, 15. Juli 2016, 19 Uhr; Samstag, 16. Juli 2016, 19 Uhr.
  • 21. – 23. Juli, Burg Vischering, Lüdinghausen: Der Kleine Bühnenboden zeigt: Vom Leben und Sterben. Donnerstag, 21. Juli, 2016 20:30 Uhr; Freitag, 22. Juli 2016, 20:30 Uhr; Samstag, 23. Juli 2016, 20:30 Uhr.
  • 29. und 31. Juli, Alter Hafen, Olfen: Trias Theater Ruhr zeigt: Isola della speranza. Freitag, 29. Juli 2016, 20 Uhr; Sonntag, 31. Juli 2016, 18 Uhr.
  • 4. – 7. August, Berkelkraftwerk, Vreden: Fetter Fisch zeigt: UmBruch. Donnerstag, 4. August 2016, 19 Uhr; Samstag, 6. August 2016, 15 & 17 Uhr; Sonntag, 7. August 2016, 18 Uhr.
  • 12. – 14. August, Bahnhof Havixbeck (Abfahrtpunkt für eine Tour durch die Region): Das HEIMspiel-Ensemble zeigt: Die Magical Münsterland Tour. Freitag, 12. August 2016, 19 Uhr; Samstag, 13. August 2016, 19 Uhr; Sonntag, 14. August 2016, 19 Uhr.
  • 18. – 20. August, Maibom Innovationszentrum, Dingden, Textor zeigt: Hauptmanns Weber. Donnerstag, 18. August 2016, 19:30 Uhr; Freitag, 19. August 2016, 19:30 Uhr; Samstag, 20. August 2016, 19:30 Uhr.