einfachMACHEN

Fachkräftesicherung ist ein Schlüsselthema für das westliche Münsterland. Um auch zukünftig erfolgreich am Markt agieren zu können, sind die Unternehmen in der Region mehr denn je auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Bei deren Gewinnung und Bindung ist die unternehmerische Personalarbeit heute ein entscheidende Erfolgsfaktor. Flexible und auf die Bedürfnisse der Belegschaft individuell abgestimmte Instrumente der Personalarbeit helfen, die Fluktuation gering zu halten und qualifizierte Mitarbeiter zu finden.

Viele Unternehmen im westlichen Münsterland setzen bereits eigene innovative Ansätzen guter Personalarbeit um – angefangen von flexiblen Arbeitszeitmodellen über Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Betreuungs- oder Pflegeaufgaben bis hin zu ungewöhnlichen Ansätzen der Mitarbeiterbindung. Nicht immer sind sie Bestandteil einer umfassenden Strategie der Personalarbeit. Häufig wird einfach auf Erfordernisse aus der Belegschaft reagiert oder neue Ideen werden kurzerhand erprobt.

Einem öffentlichen Aufruf folgten zahlreiche Unternehmen, deren Aktivitäten ausführlich dokumentiert wurden. Die Auswahl der Beispiele für die Dokumentation erfolgte in Abstimmung mit einer eigens einberufenen Expertenrunde, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Coesfeld, der Bertelsmann Stiftung, des DGB/Region Münsterland, der Handwerkskammer Münster, der IHK Nord Westfalen, des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V., des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Münsterland und der Kreishandwerkerschaften Borken und Coesfeld angehörten.

Bewusst wurde bei der Auswahl der dargestellten Maßnahmen auf einen bewertenden Vergleich verzichtet: Die Bandbreite an unterschiedlichen Ansätzen und die Kreativität bei der Umsetzung standen im Vordergrund.

Das Ziel: Würdigung der beispielgebenden Aktivitäten und Anregung zur Nachahmung!

Seitenanfang

Download

Hier können Sie die Dokumentation "einfachMACHEN" herunterladen. [PDF 4,6 MB]